TEAMSIEG BEIM MSC FREIGERICHT – SCUDERIANER-ERFOLGREICH IM KARTSLALOM 2000


Somborn, 26. September 2020

Spannung pur bei der Regenschlacht des MSC Freigericht. Die dritte Kartslalom-2000-Veranstaltung der Saison 2020 fand unter herbstlichen Bedingungen statt. Während in der Klasse 1 noch ein paar wenige Starter auf Slicks vergebens Traktion suchten, war die richtige Wahl am gesamten Tag der Regenreifen.

Ben Henschel und Luca Denndorf waren in der Klasse 1 auf Podiumskurs unterwegs. Ben Henschel zeigte seinen Ehrgeiz und fuhr mit seinen zwei souveränen und fehlerfreien Läufen den zweiten Platz ein. Luca Denndorf war ebenfalls sehr schnell unterwegs, allerdings machten ihm zwei Pylonenfehler im zweiten Wertungslauf einen Strich durch die Rechnung.

In Klasse 3 versuchten sich Marlen Krzon und Sebastian Flick erstmalig auf einem der höher motorisierten Karts, die im Kartslalom 2000 gefahren werden. So zählte für die beiden vor allem der Erfahrungsgewinn.

 

Die beiden Routiniers Mirjam Jüttner und Marcel Wiese platzierten sich in der starken Klasse 4 im Mittelfeld. Mehr war an diesem Tag für die beiden nicht drin. Die Regenreifen hatten zwar noch genug Profil, konnten aber nicht den Grip aufbauen, den man für deutlich schnellere Zeiten, wie sie von den beiden Fahrern des beheimateten MSC Freigericht gefahren wurden, benötigt hätte.

Henry Denndorf fuhr zwei fehlerfreie Runden auf dem „kleinen“ 6,5 PS-starken Vereinskart und konnte seinen Zeiten von Lauf zu Lauf so weit steigern, dass er mit den „großen“ Karts vor sich mithalten konnte.

In der Mannschaftswertung belegten die Fahrer*innen der Scuderia Wiesbaden dann den ersten Gesamtrang. So war die Stimmung am Ende des Tages trotz nasser Kleidung und leichtem Frösteln hervorragend.

Hier die Ergebnisübersicht:

 

Klasse 1 – 9 Starter

P2 Ben Henschel

P5 Luca Denndorf

 

Klasse 3 – 4 Starter

P3 Marlen Krzon

P4 Sebastian Flick

 

Klasse 4 – 13 Starter

P7 Mirjam Jüttner

P10 Marcel Wiese

 

Klasse 5 – 6 Starter

P5 Henry Denndorf

 

Teamwertung – 7 Teams

P1 Scuderia Wiesbaden